Start   Unternehmen   Jobs   Anfahrt   Impressum   

Referenzprojekt

Zugang zu einer unterirdischen Gasdruckregelstation (GDRS) in Frankfurt/Main

Wir erhielten den Auftrag über die Fachplanung für den Zugang einer unterirdischen Gasdruckregelstation. Eine vorhandene, überirdische Gasdruckregelstation musste unter die Erde verlegt werden, da der Bereich später als öffentlicher Platz genutzt werden soll.

Als Kunden - Anforderungsprofil, für den Zugang zu der Gasdruckregelstation, waren nachfolgende Prämissen umzusetzen:

Der Klappenbelag soll durch ein SLW30 mit einer Radlast von 50 kN      befahrbar sein.

Der Klappenbelag muss luftdurchlässig sein.

Aus architektonischen Gründen dürfen nur die Tragstäbe des Rostbelags  sichtbar sein.

Das Material der Klappe muss korrosionsbeständig gegen Streusalz sein.

Flucht und Zugangsmöglichkeit zu der GDRS bei einem Stromausfall.

Zugangsmöglichkeit zu der GDRS nach einer Explosion oder dergleichen.

Ausarbeitung der optimalen Antriebstechnologie gemäß Richtlinie 2006/42/EG.

Die Oberflächen der Zugänge müssen dem späteren Gefälle des Platzes      folgen und rutschhemmend sein.

Die kraftbetätigte Klappe muss von dem TÜV abgenommen werden.

Während der Planungsphase wurden nachfolgende Schritte durch uns vorgenommen:

Wahl des Werkstoffes Nichtrostender Stahl (1.4571), Festigkeit S355 (X6CrNiMoTi 17-12-2 (1.4571)), als Material.

Statische Dimensionierung der Gitterroste und Verankerung im Stahlbeton, gemäß EN 1993 und AbZ Z-30.3-6, Wahl der Festigkeitsklasse S355.

Rutschhemmende Ausführung der Gitterrostoberflächen.

Ausarbeitung einer Risikobeurteilung nach DIN EN ISO 14121-1 für die Zugangs- und Fluchtwege.

Auswahl und Dimensionierung der hydraulischen Antriebseinheit für den Klapprost unter Berücksichtigung der Richtlinie 2006/42/EG und der EN 13241.

Erstellung der Stromlaufpläne und Zusammenstellung des Schaltschranks.

Ausarbeitung der Mechanik für einen handbetätigten Fluchtweg, mit Redundanz im Brandfall.

Ausarbeitung der Dokumentationsunterlagen wie Betriebsanleitung nach EN 12635 und EN 62079, sowie eines Prüfbuches.

CAD Entwurfs-, Detail- und Werksplanung für die Zugänge der GDRS.

 

Die Abnahme erfolgte pünklich ohne Mängel.

 

Unser Dank geht bei diesen Projekt an

den ausführenden Architekten
Herrn Hilmar Bauer aus Offenbach/Main
www.bauerarchitekt.de

 

und den Vertreter des späteren Nutzers:
Herrn Klaus Schüßler, NRM Netzdienste Rhein-Main GmbH
www.nrm-netzdienste.de

 

für die hervorragende Zusammenarbeit.

 

Dieses Projekt wurde ausgezeichnet mit dem M&T Metallbaupreis 2014, Kategorie „Türen, Tore, Brandschutz“ [weiter]


Kontakt

Georg Berdel GmbH
Dornhofstrasse 29
D-63263 Neu-Isenburg

Telefon: 06102 800467
Telefax: 06102 17005

info(at)berdel-gmbh.com

Allgemeine Geschäftsbedingungen


Geschäftszeiten

Mo- Do:
07:00 - 12:00 Uhr
13:00 - 16:30 Uhr

Fr:
07:00 - 12:00 Uhr